Klavier NF

Claus Raible

Der Pianist, Komponist und Arrangeur Claus Raible arbeitete bisher u. a. zusammen mit Andy Bey, Jimmy Cobb, Ira Coleman, Keith Copeland, Howard Curtis, Ben Dixon, Manny Duran, Isla Eckinger, Jon Faddis, Art Farmer, Derrick Gardner, Vincent Gardner, Herb Geller, Dusko Goykovich, Mark Gross, Stjepko Gut, Daryl Hall, Vincent Herring, Dennis Irvin, Gene Jackson, Jack Jeffers, Sean Jones, Brad Leali, Jimmy Lovelace, John Marshall, Don Menza, Bob Mover, Mark Murphy, Grzegorz Nagorski, Lewis Nash, John Ore, Bosko Petrovic, Valery Ponomarev, Al Porcino, Ferdinand Povel, Allan Praskin, Alvin Queen, Ack van Rooyen, Douglas Sides, Andy Scherrer, Roman Schwaller, Ed Thigpen, Luigi Trussardi, Britt Woodman, James Zollar.

 

Dabei spielte er u. a. bei folgenden Festivals: Montreaux Jazz Festival (1989), Jazz Fest Wien (1991), Kulturfest Dubrovnik, (1995, 1996), Aspen Jazz, Aspen, Colorado, USA (1999), Jazztage Hilden (2003), Ollon du Jazz (2003), Internationale Jazzwoche Burghausen, (2003), Midem, Cannes (2004), Generations, Frauenfeld (2004), Belgrade Jazz Festival (2005), Nis Jazz Festival (2005), Novi Sad Jazz Festival (2005, 2007), Piano Off Stage, Lucerne (2007 ) u. v. a.

 

Er erhielt folgende Auszeichnungen: Erster Bandpreis beim internationalen Jazzwettbewerb in Mauterndorf (1989), Solistenpreis beim internationalen Jazzwettbewerb in Mauterndorf (1989), Würdigungspreis des Österreichischen Ministers für Kultur und Wissenschaft (1992), Diplom mit Auszeichnung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz (1992), Die CD »Claus Raible Trio – Live At Birdland« wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert (2005), Bayerischer Kunstförderpreis (2006).

 

www.clausraible.com